inexio Informations­technologie und Telekommunikation KGaA

Schnelles Internet im ländlichen Raum
Der schnelle Zugang zum Internet wird von der Politik als eine zentrale Infrastrukturaufgabe angesehen. Als echter Pionier investiert inexio bereits seit 2007 massiv in den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur im ländlichen Raum. Bundesweit hat das Unternehmen seitdem in unterversorgten Gebieten 600 Ortsnetze mit Breitbandtechnik von bis zu 100 Mbit/s erschlossen. Unter dem Motto „Breitband für alle“ treibt das Unternehmen die weitere Expansion voran und strebt bis 2020 die 100-Millionen-Umsatzmarke an. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 170 Mitarbeiter.

Die Erfolgsgeschichte von inexio ist Beleg für die Leistungsfähigkeit der Kooperation zwischen öffentlicher Hand und privater Investition. Im Rahmen der öffentlichen Wirtschaftsförderung wurde zuletzt das Backbone – die Hauptleitung – zwischen Kaiserslautern und Mainz sowie der Anschluss des Landkreises Kusel an das Glasfasernetz begleitet.