Aufgaben und Ziele

Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH ist eine Selbsthilfeeinrichtung der rheinland-pfälzischen Wirtschaft.

Seit dem 2. November 2011 bündeln wir die Aktivitäten der früheren Kreditgarantiegemeinschaft des rheinland-pfälzischen Handwerks (KGG) sowie das bis dahin von der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) betreute öffentlich rückverbürgte Bürgschaftsgeschäft bei der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH.

Unser Auftrag als Bürgschaftsbank ist es, Sicherheiten (Bürgschaften) zugunsten von Banken zu stellen, die betriebswirtschaftlich sinnvolle Vorhaben von Kunden mangels ausreichender Sicherheiten nicht begleiten können. Die Bürgschaftsbank kann die fehlenden Sicherheiten durch eine Ausfallbürgschaft zugunsten der Bank ersetzen.

Kredite können von uns bis zu 80 % verbürgt werden. Die maximale Höhe der Bürgschaft pro Kunde beträgt 1,25 Mio. Euro. Höhere Bürgschaftswünsche prüfen wir gemeinsam mit unserem Partner vor Ort – der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) in Mainz. Auf diesem Weg begleiten wir förderfähige Vorhaben schnell und unbürokratisch.

Bei folgenden Vorhaben ist die Gewährung von Bürgschaften möglich:

  • Existenzgründungen
  • Beteiligungen an Unternehmen
  • Geschäfts- und Betriebserweiterungen
  • Modernisierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen
  • Betriebsmittelfinanzierungen (einschließlich Avalrahmen)


Die Bürgschaftslaufzeit richtet sich in der Regel nach der Kreditlaufzeit. Gefördert werden betriebswirtschaftlich tragfähige Vorhaben.

Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH ist Mitglied im Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e. V.